Christin Krause, Dorfstraße 10 a, 25551 Silzen, Tel. 04871-7630151, Mobil 0163-1943636, E-Mail: strathmore-beardies@gmx.de
D-Wurf
Geburt
nach oben nach oben zurück zu  Hochzeit
Sie sind da!!!! In der Nacht vom 22. Juni 2017 wurden unsere kleinen Sommersonnenwende-Kinder geboren!!! 7 ganz fantastische, wunderschöne, bezaubernde Beardiekinder, mit einem ganz besonderen Geburtstag. In der kürzesten Nacht des Jahres, der Sommersonnenwende, haben sie das Licht der Welt erblickt. In der Mythologie steht die Sommersonnenwende für den Anfang des Lebens, alles erwacht zu neuem Leben. Die alten Kelten ehrten in dieser Nacht den Gott der Fruchtbarkeit. Wenn das kein bezeichnender und besonderer Geburtstag ist! ;-) Hinter uns liegen spannende, aufregende und anstrengende 60 Stunden. Bereits am Dienstag Nachmittag war die Temperatur von Krümel gesunken. Ein sicheres Indiz dafür, dass die Geburt nun nicht mehr lange auf sich warten lässt. In der Nacht, ca gegen 3 Uhr setzten die ersten Wehen ein. Von da an war an Schlaf nicht mehr zu denken. ;-) Im Laufe des Mittwochs wurden die Wehen mal stärker, mal schwächer. Krümel war trotzdem fit und voller Energie. Krümel eben. ;-) Ein Blick in den Gezeitenkalender sagte mir, dass die Welpen mit Sicherheit nicht am Tage geboren werden. Krümel zieht den Schutz der Nacht vor und würde ganz bestimmt nicht am helligen Tage mit der Geburt beginnen. Da das nächste zu erwartende Hochwasser (auflaufend Wasser) erst mitten in Nacht kommen sollte, war mir glasklar, das wird ein seeeeehr lange Nacht. ;-) Und wie zu erwarten war auf meine Krümeline absoluter Verlass. Gegen Mitternacht wurden die Wehen immer stärker und Krümel fing an das ganze Sofa umzugraben. Nun konnte es nicht mehr lange dauern… Alle waren bereit, jeder hatte seinen “Posten” eingenommen. Marvin war bewaffnet mit Welpenblättern, Kugelschreiber, Uhr (eben die “Buchhaltung”). Gerrit hatte wieder den Job des Kuriers. Er übernimmt die Aufgabe zukünftige Welpeneltern mit allen Informationen rund um die Geburt zu versorgen. Diesmal hatte er auch noch die Kamera im Anschlag, da Peter arbeiten musste und nicht im Haus war. Zoey hatte sich schon ihr Babykörbchen fertig gemacht um die schon geborenen Welpen während der Geburt betreuen zu können. Anna war diesmal nicht dabei, da sie schon seit längerem nicht mehr zu Hause wohnt. Also musste ich diesmal ohne Co-Hebamme auskommen. Dachte ich…. Doch es kam ganz anders. Zoey schlüpfte ganz selbstverständlich in die Rolle der Co-Hebamme und hat die mich die ganze Geburt über so großartig unterstützt. Ich bin wirklich super stolz auf meine, mittlerweile schon ganz schön große, “Kleine”. <3 Krümel fühlte sich also bestens betreut und war voller Vertrauen und ganz entspannt. Bei so einem tollen Team an ihrer Seite konnte die Geburt ja nur toll werden. :-P Um 1.10 Uhr war es dann soweit. Die Presswehen setzten ein und um 1.13 Uhr erblickte der erste Welpe das Licht der Welt. Die ersten 3 Welpen kamen ziemlich flott hintereinander. Dann folgte erst mal eine ziemlich lange Pause. Krümel ließ sich absolut nicht stressen und versorgte ihre frisch geborenen Welpen mit aller Hingabe. Um 6.41 Uhr wurde der 7. und letzte Welpe geboren. Krümel signalisierte uns ganz klar und eindeutig, dass sie nun fertig sei mit der Geburt. Eine leichte Unsicherheit machte sich bei uns Zweibeinern breit. Hatte der Tierarzt nicht gemeint es müssten 8 Welpen sein? Doch auch ein sehr gründliches Abtasten von Krümels Bauch ließ keinen anderen Schluss zu. Da war definitiv kein Welpe mehr drin. Und wenn Krümel sagt sie ist fertig, ist sie fertig. Ich werde garantiert nicht die Instinkte meiner Hündin anzweifeln. Sie weiß ganz genau was sie tut. Wir warteten aber trotzdem noch gute 2 Stunden und Krümel wurde homöopathisch versorgt. Nach diesen 2 Stunden gingen wir noch mal in den Garten damit Krümel sich lösen konnte. Aber auch durch die Bewegung kam kein weiterer Welpe zu Tage. Gegen 9.30 Uhr beschlossen wir, dass die Geburt nun beendet ist und Krümel zog mit ihren Babys um in die Wurfbox im Schlafzimmer. Sie war selbst mittlerweile “hundemüde” und brauchte dringend Ruhe und eine große Mütze voll Schlaf. Während Krümel sich nun ausruhte, krochen auch meine Kinder alle totmüde ins Bett und ich machte mich daran den “Kreissaal” wieder in ein Wohnzimmer zu verwandeln. ;-) Peter war mittlerweile von seiner Nachtschicht wieder zu Hause und übernahm nun die Betreuung der anderen Hunde, damit auch ich mich nun noch ein bisschen hinlegen konnte. Nach ca 2 Stunden war es aber aus mit der Ruhe. Krümel verlangte ganz energisch nach Futter. Und auch unsere anderen Hunde wollten nun endlich was zu essen haben. ;-) Der ganz normale Alltag hatte mich wieder… Nun, während ich diese Zeilen schreibe, ist es schon wieder fast Mitternacht. Krümel liegt zufrieden und glücklich in ihrer Wurfbox, alle anderen Hunde und auch meine Kinder ;-) schlafen und träumen sicherlich von den letzten aufregenden Ereignissen. Ich habe heute bestimmt schon stundenlang vor der Wurfbox gesessen und diese bezaubernden Welpen bestaunt. 7 wunderschöne Babys aus einer Verpaarung die ich mir schon so lange gewünscht habe. <3 Krümel und Ritchie, ihr habt einen Traum wahr werden lassen. <3 Ich freue mich jetzt schon ganz unbändig auf die nächsten Wochen, in denen ich diese glorreichen 7, aufziehen, betreuen und groß werden sehen darf. <3 So, aber nun will ich euch nicht länger die Bilder der Geburt und der Sommersonnenwende-Kinder vorenthalten…    
Nr. 1   -   Hündin   -   Farbe: schwarz-weiß   -   Gewicht: 346 Gramm   -   Uhrzeit: 01.13 Uhr
Nr. 2   -   Rüde   -   Farbe: braun-weiß   -   Gewicht: 396 Gramm   -   Uhrzeit: 01.40 Uhr
Nr. 3   -   Hündin   -   Farbe: braun-weiß   -   Gewicht: 338 Gramm   -   Uhrzeit: 02.16 Uhr
Nr. 4   -   Hündin   -   Farbe: schwarz-weiß   -   Gewicht: 306 Gramm   -   Uhrzeit: 03.49 Uhr
Nr. 5   -   Hündin   -   Farbe: braun-weiß   -   Gewicht: 306 Gramm   -   Uhrzeit: 04.25 Uhr
Nr. 6   -   Hündin   -   Farbe: schwarz-weiß   -   Gewicht: 342 Gramm   -   Uhrzeit: 05.57 Uhr
Nr. 7   -   Hündin   -   Farbe: schwarz-weiß   -   Gewicht: 350 Gramm   -   Uhrzeit: 6.41 Uhr
Wir werden nun wieder, wie gewohnt, wöchentlich im Tagebuch über die Entwicklung der Welpen berichten. Ich freue mich euch alle in der nächsten Woche “wiederzusehen”. Bis dahin sagen wir Tschüüüß
weiter zu  1. Woche