Christin Krause, Dorfstraße 10 a, 25551 Silzen, Tel. 04871-7630151, Mobil 0163-1943636, E-Mail: strathmore-beardies@gmx.de
D-Wurf
Namen
30. Juni 2017 Die Namen haben mir diesmal wirklich Kopfzerbrechen beschert…. Durch die schreckliche Nachricht von Fu´s Tod herrschte im meinem Gehirn so eine Art Schockstarre. Mir wollten einfach keine Namen einfallen. Eine liebe Freundin ging mit mir die verschiedenen Internetseiten mit Namensvorschlägen durch. Schottische Namen, Gälische Namen, Englische Namen. Aber alles schien mir einfach nicht passend. Nichts traf den Nagel auf den Kopf… Und mir sind die Namen nun mal extrem wichtig. Sie sind ein Teil von dem was ich meinen Hundekindern mit auf den Weg in ihr Leben gebe. Etwas was immer bleibt… Aber… in meinem Kopf wollte sich einfach kein Licht einschalten. Der Funke fehlte… Jeden Abend, beim wiegen, holten wir also immer wieder Nr.1, Nr.2, Nr.3… irgendwie blöd wenn die Babys immer nur mit Nummern angesprochen werden… Dann hatte ich am Dienstag einen Kontrolltermin bei meinem Arzt. Eine etwas längere Autofahrt stand mir bevor. Eine gute Stunde Hinfahrt und eine gute Stunde Rückfahrt. Viel Zeit zum nachdenken und grübeln… ;-) Während ich also so über die Autobahn rollte, hing ich meinen Gedanken nach. Dachte an meine kleine Peachie- Quietchi, daran wieviel Freude mir dieser Wurf gemacht hatte, daran dass meine kleinen D´s, zumindest was die Freude betraf, bisher echt zu kurz gekommen waren, daran das meine Krümel mir immer so eine treue Freundin war und ist, daran was ich überhaupt für tolle Hunde habe… Ich erinnerte mich an die Zeit als Krümel und Ritchie, und dadurch auch Antje und ich, sich kennen gelernt hatten. Damals vor fast 5 Jahren. Von der ersten Sekunde an waren die beiden wie Pat und Paterchon, wie Topf und Deckel, wie Arsch auf Eimer ;-) Viel ist passiert in diesen 5 Jahren. Antje hat damals nicht im Traum daran gedacht, dass Ritchie mal als Deckrüde “unterwegs” sein würde. Ich war noch weit weg von dem Gedanken einmal selbst zu züchten. Züchten… 3 Würfe hatten wir bisher, der 4. liegt gerade in der Wurfbox. 3 Würfe = 17 Welpen. Davon wohnen 3 noch bei uns. Das heißt 14 Welpen sind zu Adoptivfamilien gegangen. Einige Familien haben sogar schon 2 Babys von uns…<3
Familien… viele wunderbare Menschen habe ich kennen gelernt. Menschen die ich, ohne unsere Welpen, wahrscheinlich nie kennen gelernt hätte. Mit vielen dieser Welpeneltern haben sich großartige Freundschaften entwickelt. Es sind und waren nicht einfach nur Welpenkäufer. Sie alle sind zu einem Teil unserer Familie geworden. Eine Familie, die mir in den letzten Tagen viel gegeben hat. Viele tröstende und mitfühlende Nachrichten haben mich erreicht, haben mir das, mit nichts zu bezahlende, Gefühl gegeben, nicht alleine zu sein mit meiner Trauer. Freundschaften… Ich bin immer vorsichtig mit diesem Wort. Meist sind es doch eher Bekannte und keine Freunde… Meine Gedanken liefen so dahin… ich sah wieder Krümel und Ritchie vor mir… dazu Antje, diese wunderbare, durch nichts auf der Welt zu ersetzende Freundin. Immer hat sie ein offenes Ohr für mich, teilt mit mir alle Sorgen, Nöte und Freuden. Mit ihrer Sichtweise auf manche Dinge rückt sie alles ins rechte Licht. Manchmal gibt sie meinen Gedanken Struktur, manchmal “spinnen” wir zusammen. ;-) Die Verpaarung von Krümel und Ritchie war unser beider Traum. Denn die beiden sind unser DreamTeam <3 Beide sind sich unglaublich ähnlich, haben die gleichen “Macken” (und das meine ich positiv!!!) Krümel ist mein Traum von einem Beardie, den ich mir, nach langen Jahren des Wartens, endlich erfüllt habe. Sie bringt so viel Freude, Spaß, Glück, Liebe und gute Laune in mein Leben. Auf sie kann ich mich immer verlassen. Nie, wirklich nie, würde sie mich im Stich lassen. Meine wunderbare Knalltüte, meine Gurke, mein Terror-Krümel… Ich war mittlerweile schon längst auf dem Rückweg, fuhr gerade von der Autobahn ab… nicht weit weg von der Abfahrt wohnt eine Familie, die einen Bruder unserer Peachie-Quietchie haben… auch zu ihnen verbindet mich mittlerweile ein wunderbare Freundschaft und sie haben mir in den letzten Tagen mit vielen tröstenden und aufbauenden Worten zur Seite gestanden… UND DA, DA WAR ER AUF EINMAL!!! Der Funke, der die ganze letzte Woche nicht springen wollte. Er entfachte ein regelrechtes Feuerwerk in meinem Kopf. JETZT wusste ich die Namen für unsere 7 Zwerge. Ganz glasklar sah ich sie vor mir. Natürlich!!! Es war doch eigentlich so logisch!!! Die Schockstarre in meinem Gehirn war endlich aufgelöst… Zu Hause angekommen machte ich mich gleich ans Werk. Die Schwierigkeit bestand nun darin die Namen auf eine akzeptable Buchstabenanzahl zu bekommen. Sonst gibt´s wieder Mecker von der Zuchtbuchstelle. ;-) Aber diese Hürde war schnell genommen. Und hier sind sie nun, die Namen unserer wunderbaren 7. Namen die sie ein Leben lang begleiten werden. Es sind keine “normalen” Namen. Vielmehr fließt in die Namen alles ein was diesen Wurf zu etwas so besonderem macht. Die Liebe zu unseren Traumhunden. Die Verwirklichung unseres Traums einer Verpaarung der beiden. Und es sind meine Wünsche und Hoffnungen die diesen Wurf, ein Leben lang, begleiten sollen.  
Nr. 1   -   Hündin   -   schwarz/weiß
Ein Traum von grenzenloser Freude “Joy” war der erste Welpe der geboren wurden. Meine Freude über dieses wunderschöne Mädchen war grenzenlos. <3 Ich wünsche dir, kleine Joy, das auch deine zukünftige Familie, immer diese Freude über dich empfinden wird, das dein Leben immer voller Freude sein wird und die Liebe deiner Familie grenzenlos. “Joy” zeigt sich schon jetzt als aktive kleine Maus, die immer genau weiß was sie will bzw. nicht will. ;-)
Nr. 2   -   Rüde   -   braun/weiß
Der Traum der ewigen (und wahren) Liebe “Mr. Big” ist der einzige Rüde im Wurf. Mein spontaner Ausruf bei seiner Geburt: “Gott, bist du ein schöner Kerl”. Ich bin total verliebt in diesen kleinen Burschen. <3 Ich wünsche dir, Mr. Big, dass deine zukünftige Familie ebenso verliebt in dich sein wird und dein Leben aus ewig währender Liebe besteht. “Mr. Big” ist ein ganz souveräner, (noch) kleiner Mann, der zielstrebig, aber ohne jede Hektik, sein Ziel verfolgt. Dabei strahlt er so viel Ruhe und Gelassenheit aus, dass seine Schwestern immer wieder die Nähe zu im suchen. Übrigens: Die etwas “älteren” Leser werden die Überleitung von ewiger und wahrer Liebe zu “Mr. Big” verstehen. ;-)
Nr. 3   -   Hündin   -   braun/weiß
Ein Traum von (immer) bester Laune “Spirit” hat uns, von der ersten Sekunde ihres Lebens an, begeistert. Kaum geboren zeigte sie schon einen enormen Willen ihr Ziel zu erreichen (Muttis Milchbar). Voller Energie suchte sie den Weg dorthin. Und aufgeben kommt für die kleine Maus nicht in Frage. Es wird solange gekämpft bis sie ihr Ziel erreicht hat. Ich wünsche dir, bezaubernde Spirit, das du deine zukünftige Familie mit dieser Energie ansteckst und du immer gut gelaunt durchs Leben gehen kannst.
Nr. 4   -   Hündin   -   schwarz/weiß
Der Traum vom unendlichen Glück Mit “Lucky” ging, nach einer sehr langen Pause, die Geburt endlich weiter. Ich war unendlich erleichtert. Man macht sich doch schon langsam Sorgen, wenn die Hündin, mal eben, gute 2 Stunden, Pause einlegt, während der Geburt… Ich wünsche dir, kleine Lucky, ein Leben voller Glück. Möge deine zukünftige Familie das gleiche Glück empfinden wie ich, als ich dich endlich in meinen Händen hielt. “Lucky” ist eine ganz liebe, kleine Maus. Sie kann zwar ziemlich laut werden, wenn ihr etwas nicht passt, ist aber gleich wieder ganz sanft und still, wenn man sich um sie kümmert. <3
Nr. 5   -   Hündin   -   braun/weiß
Der Traum vom endlosen Spaß Sie macht einfach unglaublich viel Spaß unsere kleine “Funny”. Sie ist die lauteste, die agilste, die frechste Maus im ganzen Wurf. Aber sie macht Spaß. Immer muss ich lachen wenn ich sie sehe. Ich wünsche dir, süße Funny, eine zukünftige Familie die dich mit der gleichen Freude betrachten kann, der du genauso viel Spaß machst wie mir. Eine humorvolle Familie, die über deinen Blödsinn (und den wirst du später unter Garantie anstellen) lachen kann. Möge dein Leben ein endloser Spaß sein. :-P “Funny” ist eine sehr temperamentvolle junge Dame. Wobei ich glaube, da kommt sie voll nach der Mutti… eine Dame wird sie nie. ;-) Aber sie ist, zum brüllen, lustig. :-P
Nr. 6   -   Hündin   -   schwarz/weiß
Ein Traum von einer fröhlichen Seele “Happy” ist ein ganz besonderes kleines Mädchen. Schon gleich nach der Geburt, schnappte sie sich meinen Finger und fing an zu nuckeln. Blöd nur, dass da nix raus kam… ;-) Lauthals beschwerte sie sich und konnte es kaum abwarten an Muttis Milchbar zu kommen. Aber selbst als sie schon die Milchbar in vollen Zügen genoss, “schnöterte” sie immer noch weiter. Im Laufe der letzten Tage konnte ich das immer wieder beobachten. Es hört sich an als wenn sie singen würde. So krabbelt sie auch meistens durch die Wurfbox. Immer leise vor sich hin singend. Ich wünsche dir, entzückende Happy, dass deine zukünftige Familie mit dir fröhlich durchs Leben geht, dass deine fröhliche Art alle anstecken und inspirieren wird. Und solltest du später immer noch gerne singen, singt deine Familie hoffentlich mit dir zusammen. ;-)
Nr. 7   -   Hündin   -   schwarz/weiß
Träume sind Glaube & Hoffnung Mit der süßen “Faithi” schließt sich der Reigen der Wünsche für meine glorreichen 7. Mein Traum eines Wurfs von meinem DreamTeam hat sich erfüllt. Ich habe immer daran geglaubt, dass wir letztendlich nur das zusammen gebracht haben, was zusammen gehört. Ich hoffe, dass daraus etwas ganz Wunderbares und Großes entstehen wird. <3 <3 <3
Und nun freue ich mich darauf, die weitere Entwicklung unserer “Dreamies” erleben und mit all den fleißigen Tagebuchlesern teilen zu dürfen. Spannende, aufregende und wunderschöne Wochen liegen vor uns. Von der zu erwartenden Anstrengung will ich jetzt erst mal noch nichts hören. ;-) Ich freue mich auf die künftigen Wochen mit meinen glorreichen 7. Nun sagen wir erst mal wieder Tschüüüß Ich erwarte euch natürlich alle am Ende der 2. Woche zum lesen des Welpentagebuchs. ;-)
nach oben nach oben zurück zu  1. Woche weiter zu  2. Woche