Christin Krause, Dorfstraße 10 a, 25551 Silzen, Tel. 04871-7630151, Mobil 0163-1943636, E-Mail: strathmore-beardies@gmx.de
F - Wurf
10. Woche
06. Februar 2020 Bereits gestern waren unsere bezaubernden Zauberlehrlinge 10 Wochen alt. Da nun auch unsere wunderschöne FIA ihre Familie gefunden hatte, wollte ich mit den Abschiedsbildern bis zu ihren Auszug warten. Heute war es nun soweit. Als letzter Zauberlehrling hat FIA heute die Reise in ihr wunderschönes, neues Zuhause angetreten. Aber beginnen wir doch mit dem ersten Zauberlehrling der Hogwarts…;-) quatsch… die Zuchtstätte verlassen hat. Den Anfang machte bereits am letzten Samstag unsere wunderbar freche FREYJA. Sie hatte eine ziemliche Tour vor sich, die leider nicht so ganz glimpflich ab lief. Nachdem Freyja sich in alle Richtungen entleert hatte (ups), ging es ihr aber deutlich besser und sie machte es sich gemütlich. Ebenfalls am Samstag machte sich unser süßer FAOLAN auf den Weg in sein neues Leben. Unser Lani hatte die kürzeste Strecke zurück zu legen, die er, natürlich ganz relaxt, auf dem Schoß von Frauchen verbrachte. Am Sonntag machten sich dann FAYE und FERGUS auf den Weg. Beide Familien konnten es kaum abwarten endlich ihre süßen Schätze mit nach Hause nehmen zu können und hatten, vor lauter Aufregung, in der Nacht zuvor kein Auge zu bekommen. <3 <3 <3 Da Fergus den längeren Weg vor sich hatte, fuhr er auch als erster los. Ganz souverän, wie immer, machte er es sich in “seinem” Auto bequem und verschlief einfach die gesamte Fahrt. Auch Faye hatte so gar keine Probleme in “ihr” Auto einzusteigen und machte sich voller Vorfreude auf den Weg in ihr neues Leben. Kaum hinter dem Ortsschild, war auch Faye eingeschlafen. Die drei verbliebenen Zauberlehrlinge suchten nun etwas verloren ihre Geschwister. Auf einmal war es ganz ruhig bei uns. Ganz komisch. Ferris, Fia und Floraigh fanden sich aber schnell mit der veränderten Situation ab und spielten nun einfach zu dritt. Ich hatte so meine Probleme mit der Zeiteinteilung. Brauchte ich bei sieben Welpen doch erheblich länger mit allen Aufgaben, ging das nun mit “nur” drei Welpen auf einmal alles ganz flott. Da musste ich mich doch tatsächlich erst mal wieder neu sortieren… Am Dienstag wurde dann unser süßer, kleiner FERRIS abgeholt. Er war so neugierig auf sein neues Leben und soooo aufgeregt. Und prompt musste er dann vor lauter Aufregung während der Fahrt spucken. In seinem neuen Zuhause wurde er dann aber schon von Kumpel Hektor (Kater) empfangen und alle Aufregung war vergessen. DAS war ja noch um Längen spannender als er gedacht hatte. ;-) Fia und Floraigh hatten sich schnell damit abgefunden, dass sie nun nur noch zu zweit waren. Floraigh klemmt sich sowieso am liebsten den Großen an die Fersen und Fia genoss die plötzliche Ruhe und kuschelte sich entspannt ins Welpenkuschelbettchen. Am Mittwoch kam dann Fias neue Familie an. Da FIA den weitesten Weg zurück zu legen hatte, blieb Fias Familie über Nacht und heute starteten sie dann ausgeruht und voller Freude in ihr neues, schönes Leben. Während ich diese Zeilen schreibe sind die drei noch auf dem Weg in FIA´s neues Zuhause. Nun ist nur noch das Flöhchen hier. Ein wenig komisch findet sie das ja schon. Keine Geschwister mehr mit denen man sooo schön toben kann. Aber Mami Pearly kümmert sich so liebevoll um ihre kleine Tochter. Und alle im Rudel spielen mit Flöhchen. Sie passt ganz wunderbar in unser Rudel und verhält sich schon genau so wie die Großen. Während ich am Computer sitze und das Welpentagebuch schreibe, liegen alle Hunde bei mir im Büro. Ist immer ein bisschen eng, denn so groß ist das Büro ja nicht. Aber Platz ist halt in der kleinsten Hütte. ;-) Und das Föhchen liegt an meinen Füßen und schläft selig und zufrieden. <3 Ein wenig Sorgen hatte ich ja schon im Vorwege, dass meine Pearly-Wurly mit dem Auszug ihrer Welpen nicht einverstanden wäre. Sie war auch etwas irritiert als Freyja dann als erste ging. Aber Pearly kam bei jedem Welpen mit raus und hat jedem ihrer Kinder noch mal ein paar Verhaltensmaßregeln mit auf den Weg gegeben. Sie blieb immer, bis das jeweilige Auto vom Hof gefahren war, auf der Auffahrt stehen und schaute dem Auto hinterher. Kaum war das Auto um die Ecke gefahren, kam Pearly wieder zu mir und wir gingen wieder ins Haus. Ohne Hektik und ohne große Aufregung. Natürlich hatte ich ihr schon immer vorher gesagt, dass ihr Baby nun ausziehen wird und sie hat, wie immer, jedes einzelne Wort verstanden. <3 Pearly hat alle Familien quasi abgesegnet. Ich bin wirklich irre stolz auf mein kleines, nun großes, schwarzes Mädchen. Sie ist einfach die Beste. <3 <3 <3  
Als erste zog unsere wunderschöne FREYJA los. Knapp 300 km legte sie zurück um in ihr neues Zuhause zu kommen. FREYJA lebt mit ihrer Familie in Werlte und ist schon jetzt ein nicht mehr weg zu denkender Teil ihrer Familie geworden. <3 Meine kleine “Göttin der Schönheit”, mögest du immer mit der “Kraft der Liebe” deine Umwelt weiter so becircen und allen die Herzen öffnen. Ich wünsche dir und deiner Familie ein wundervolles Leben mit nie endender Freude. <3
Als nächster zog FAOLAN mit Begeisterung in sein neues Leben. Lani hatte mit knapp 80 km den kürzesten Weg zurück zu legen. Er lebt nun im Hamburger Raum und wird mit Sicherheit seiner “Mutti” viel Freude machen. Mein wunderschöner “kleiner Wolf”. Kein Name hätte passender für dich sein können. Mögest du immer deine Familie so faszinieren wie du uns fasziniert hast. Das du “der beste Freund” an der Seite deiner Mutti sein wirst, war vom ersten Moment eures Kennen lernen klar. Ich wünsche dir ein Leben voller Abenteuer und nicht endender Freundschaft.
Am nächsten Tag machte sich FERGUS nun auf den Weg in sein neues Leben. Er wurde schon sooo sehnsüchtig erwartet und die Freude war kaum zu bremsen. Auch Fergus hatte gute 300 km Weg vor sich, die er komplett verschlief. ;-) Fergus lebt mit seiner Familie in der Nähe von Bielefeld. Mein bezaubernder, kleiner “starker Mann”, du süßer “edler Ritter”. Möge der Leitsatz des Mahatma Gandhi dich immer leiten: “Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen” Mein Herz wird immer bei dir sein. <3 <3 <3
Gleich danach zog nun unsere wunderschöne FAYE in ihr neues Leben. Faye wurde auch voller Aufregung erwartet und sie freute sich ebenso auf ihre Familie. Sie hatte “nur” ca. 170 km Fahrt zu bewältigen, die sie allerdings auch komplett verschlief. ;-) Faye wohnt mit ihrer Familie nun kurz hinter Soltau. Meine süße “Proppi” ;-), du kleine “Fee”, meine “märchenhafte Schönheit”, dich ziehen zu lassen fiel mir nicht leicht. Aber ich weiß du wirst ein wunderbares Leben haben, in einer Familie die sich dich sooo sehr gewünscht hat. Möge dein Leben immer spannend und voller Abenteuer sein.
Zwei Tage später zog dann unser süßer, kleiner FERRIS zu seiner Familie. Auch Ferris ist ein absolutes “Wunschkind” und wurde soooo lange erhofft und erwartet. Er hatte ca. 250 km Fahrt vor sich und wohnt nun praktisch mittig zwischen Bremen und Hannover. Noch in Niedersachsen, aber direkt an der Grenze zu NRW. Mein süßer, kleiner Mann, mein kleiner “Fels in der Brandung”. Noch nie ist mir ein Welpe begegnet der so offen und Menschenfreundlich ist wie du. Behalte dir diese Freude und Offenheit. Sie macht dich so außergewöhnlich und liebenswert. Möge dein Leben immer voller Freude sein und mögest du alle Menschen so begeistern wie du uns begeistert hast.
Als letzte zog nun heute unsere schwarze Schönheit FIA aus. Ein tragischer Schicksalsschlag führte uns mit ihrer Familie zusammen und ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass Fia ihrer Familie die Sonne zurück ins Leben bringen wird.
Fia hat den weitesten Weg zurück zu legen. Sie hat gut 600 km Fahrt zu bewältigen und lebt nun mit ihrer Familie in Aschaffenburg. Meine wunderbarer “dunkler Friede”, du unglaubliches Mädchen mit dieser ganz besonderen Aura. “Der Kuss des Friedens” ist immer dein. Mögest du alle Menschen in deinem Umfeld mit dieser friedlichen Ruhe beschenken und möge dein Leben immer voller Frieden und Liebe sein.
Nun sind also alle Zauberlehrlinge ausgezogen, die Welt zu erobern, zu entdecken und um mit ihren Familien viele Abenteuer zu erleben. 10 Wochen sind wie im Fluge vergangen. Irgendwie lief die Zeit bei diesem Wurf noch schneller als sonst. Kaum zu glauben, dass es 10 Wochen her ist, als diese bezaubernden, kleinen Wesen, winzig klein, geboren wurden. Ich wünsche mir und hoffe, dass alle Zauberlehrlinge ein fantastisches, aufregendes und gleichzeitig behütetes Leben in ihren Familien haben werden. Sie werden mir fehlen, diese kleinen, energiegeladenen, vor Lebensfreude sprühenden, unvergleichlichen, zauberhaften Welpen. In den letzten 10 Wochen habe ich zwar kaum geschlafen, war rund um die Uhr für “meine” Babys da und habe mir wirklich die Füße kugelrund gelaufen. ;-) Aber jede Sekunde war es wert. Und um nichts auf der Welt möchte ich diese Zeit missen. Diese Welpen waren etwas ganz besonderes für mich. Pearly-Kinder. Babys von meinem geliebten, schwarzen Irrwisch. Und sie sind alle 7 ebenso besonders wie ihre Mutter. Meine schwarze Perle. <3 Meine Pearly-Wurly hat mich immer wieder staunen lassen. Niemals zuvor habe ich eine so unglaublich souveräne, ausgeglichene und sichere Mutterhündin erlebt. Ich hoffe wirklich, dass Pearly eine ordentliche Portion von ihrer Gelassenheit und Souveränität an ihre Welpen weiter gegeben hat. Mit Floraigh hat meine Pearly mir einen lang ersehnten Traum erfüllt. Mein Traumbeardie in Braun. Ich bin immer noch völlig perplex wie Pearly dieses kleine Mädchen so aufs Haar genau hin bekommen hat. Von Anfang an war ich mir sooo sicher, dass aus der Verbindung von Pearly und Merlin ganz besondere, außergewöhnliche Welpen entstehen können. Und ich meine, die beiden haben da wirklich ganze Arbeit geleistet. Ich bin auf jeden Fall ganz unglaublich gespannt, wie sich das Flöhchen entwickeln wird. Ich freue mich auf die kommende Zeit mit diesem besonderen, braunen Mädchen. <3 <3 <3 Nun ist das Welpentagebuch der kleinen Zauberlehrlinge schon fast am Ende. In der kommenden Woche werde ich aber noch berichten wie es den kleinen Rackern in ihren neuen Familien ergangen ist. Deshalb sagen wir für heute noch einmal Tschüüüß und hoffen, euch alle “wieder zu sehen”, wenn in der nächsten Woche “Die letzte Seite” veröffentlicht wird.
nach oben nach oben weiter zu 1. Tag zurück zu  9. Woche