Christin Krause, Dorfstraße 10 a, 25551 Silzen, Tel. 04871-7630151, Mobil 0163-1943636, E-Mail: strathmore-beardies@gmx.de
F - Wurf
4. Woche
25. Dezember 2019 Da haben die süßen Zauberlehrlinge doch gleich mit 4 Wochen ihr erstes großes Fest erlebt. ;-P Das war aber auch eine wirklich aufregende und spannende Woche für die kleinen Racker. Ein Abenteuer jagte das Nächste. Und unsere süßen Zwerge kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus… Kaum hatten wir das Welpentagebuch der 3. Woche fertig, fingen wir mit dem Zufüttern an. Babymilch aus dem Schälchen. Jeder erst mal alleine. Weil schlabbern ist gar nicht so einfach, wenn man bisher immer nur an Muttis Milchbar war. Aber unsere kleinen Zauberlehrlinge hatten ganz schnell verstanden, dass das leckeres Essen ist und brauchten nur 2 Tage um ganz gesittet aus dem Schälchen zu schlabbern. Wer so artig ist, darf natürlich dann auch schon aus dem großen Welpennapf futtern. Das war vielleicht ein Spaß. Wie Babys halt so sind, wurde alles genau unter die Lupe genommen. “Be-greifen”, im wahrsten Sinne des Wortes. Lecker. Babymilch an den Pfötchen, im Gesicht, streckenweise auf dem Rücken und natürlich auf meiner Hose, meinen Socken und der gesamten Umgebung. ;-) DAS fanden die Zwerge ganz große Klasse. Da die Zauberlehrlinge sich zunehmend langweilten im kleinen Welpenauslauf um die Wurfbox, durften sie bereits am Montag umziehen in den großen Auslauf im Wohnbereich. Sie wussten gar nicht wohin mit ihrer Freude über das plötzliche Platzangebot. Und spannend ist es da erst. Ständig laufen die großen Hunde daran vorbei, die Zweibeiner sind immer irgendwie präsent, das komplette Familienleben dürfen sie nun hautnah erleben. Nachdem wir die Zwergenkinder in den großen Auslauf gebracht hatten, machten sich alle 7 erst mal auf eine Erkundungstour. Spielzeug wurde begutachtet, die große Box in Augenschein genommen und erst mal eine Runde getobt und gerauft. Und dann fielen alle 7 Zwerge einfach stumpf um und schliefen erst mal tief und fest. Mitten im Tumult. Denn wir waren ja in den Vorbereitungen für das Weihnachtsfest. Das ganze Geklappere und Geklödere, das Brummen des Staubsaugers, das Scheppern der Backbleche in der Küche beim Kekse backen… all das störte die süßen Zauberlehrlinge nicht für 5 Cent. Sie schliefen einfach. Am Heiligen Abend bekamen die Zauberlehrlinge dann ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk. Das erste Mal Fleisch!!! Es brauchte keine 3 Sekunden, da waren die Instinkte der Kleinen geweckt und sie stürzten sich regelrecht auf die Hände die ihnen das Fleisch anboten. Also sie haben definitiv Zähne, die kleinen Wölfe. ;-) Wir haben jeden einzelnen zu spüren bekommen. ;-) Piranhaaaaas ;-) Im Anschluss gab es dann noch einen leckeren Nachschlag von Mami aus der Milchbar. Die Nacht über hörte man keinen Mucks mehr von den Süßen. Sie träumten alle vom Schlaraffenland. ;-) Und heute, am ersten Weihnachtstag kam dann ganz toller Besuch. “Oma” Antje und “Opa” Hauke kamen um ihre “Enkelkinder” kennen zu lernen. <3 <3 <3 Antje und Hauke sind die Besitzer von Pearlys Papa, dem Ritchie und zudem sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, gute Freunde von uns. <3 <3 <3 ;-) Und wie Omas und Opas eben so sind, haben auch Antje und Hauke eine ganz tolle Überraschung für die kleinen Zauberlehrlinge mitgebracht. Was das ist wird aber noch nicht verraten. Nur so viel: die zukünftigen Welpeneltern dürfen sich auf etwas ganz Tolles, mit viel Liebe selbst gemacht von Antje, freuen. <3 Und nun heißt es, nur noch 2x schlafen, dann kommen die ersten Familien um ihre kleinen Schätze kennen zu lernen. Ich bin schon unglaublich gespannt und freue mich total auf diese spannenden Tage. Gleichzeitig wird mir dadurch aber auch bewusst, dass die super schöne Zeit mit meinen kleinen Zauberlehrlingen begrenzt ist und das irgendwann der Abschied kommt…. das weinende Auge eines Züchters. Im nächsten Welpentagebuch können wir euch dann aber berichten welcher Welpe sich für eine Familie entschieden hat. Und bis es soweit ist, dass meine bezaubernden Zauberlehrlinge in die weite Welt ziehen, genieße ich jede Sekunde mit ihnen und freue mich immer wieder über diesen unglaublich gut gelungenen, außergewöhnlichen, unvergleichen, tollen Wurf. Sie sind wirklich ganz besonders und verzaubern alle die in ihre Nähe kommen. ;-) Nun hoffe ich, euch ein wenig mit den aktuellen Bildern der 7 Zwerge zu verzaubern. Aus Platzgründen müssen sie heute etwas zusammen rücken. Wir haben so viel zu zeigen… ;-)
Nr. 1   -   FLORAIGH - Hündin   -   braun - weiß
Nr. 2   -   FIA - Hündin   -   schwarz - weiß
Nr. 3   -   FERGUS - Rüde   -   braun - weiß
Nr. 4   -   FAOLAN - Rüde   -   blau - weiß
Nr. 5   -   FREYJA - Hündin   -   schwarz - weiß
Nr. 6   -   FAYE - Hündin   -   schwarz - weiß
Nr. 7   -   FERRIS - Rüde   -   blau - weiß
Ein paar Eindrücke aus der Woche…
Das erste Mal Babymilch aus dem Schälchen… Toll haben sie das gemacht <3
Das erste Mal gemeinsam aus einem Napf fressen… was für ein herrlicher Schweinkram ;-) Aber eigentlich sieht das ziemlich manierlich aus. Das kennen wir schlimmer ;-)
Im großen Auslauf… nicht nur der Auslauf wurde größer, auch der Napf für den Brei musste größer werden. Es wurde zu eng am kleinen Napf. Die Zwerge wachsen während man zusieht. ;-)
Das erste Fleisch… Es ist jedesmal etwas ganz besonderes und macht uns allen immer sehr viel Spaß und Freude.
Bei so viel Platz kann auch Mami Pearly sich ordentlich ausbreiten… ;-) Langsam wird es nämlich echt eng an der Milchbar.
“Oma” Antje sooooo verliebt in ihre kleinen Enkelkinder. <3 <3 <3
Alle Strathmore Beardies und ihre Zweibeiner wünschen euch noch wunderschöne Weihnachten
Leute, ich sag´s euch, dass war vielleicht ne Woche… Und dieses Weihnachten ist echt anstrengend. Wir kleinen Zauberlehrlinge müssen ja noch ordentlich wachsen. Deshalb gehen wir jetzt alle brav ins Bett, weil irgendwie sind wir alle Hundemüde… ;-) Für heute sagen wir nun Tschüüüß und weil das nächste Welpentagebuch am 01.01. erscheint wünschen wir euch nun allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Kommt alle gesund und heil rüber ins neue Jahr. Feiert gemeinsam mit viel Spaß und Freude, aber lasst die olle Böllerei sein. Damit macht ihr uns Hunden und all den anderen Tieren die meiste Freude!!!
nach oben nach oben zurück zu 3. Woche weiter zu 1. Tag weiter zu 5. Woche