Christin Krause, Dorfstraße 10 a, 25551 Silzen, Tel. 04871-7630151, Mobil 0163-1943636, E-Mail: strathmore-beardies@gmx.de
F - Wurf
Geburt
27. November 2019 Ich hatte schon am Montag, als ich die letzten Infos zur Trächtigkeit von Pearly veröffentlicht hatte, so ein Bauchgefühl. Irgendwie spürte ich, dass es nicht mehr lange dauern würde… Dienstag morgen verweigerte Pearly ihr Frühstück. Oha, da musste was im Busch sein. Pearly verweigert NIEMALS ihr Futter. Schon gar nicht ihren geliebten Babybrei, den alle werdenden Muttis, hier bei uns, in der Trächtigkeit bekommen. Wenn das Pearly-Wurly, der schwarze Irrwisch, also nichts fressen will, dann muss da was im Busch sein. Wir haben dann noch mal schnell die Temperatur gemessen und… ohhh, die Temperatur war um 1 Grad gefallen. Jetzt war ziemlich klar: am Mittwoch werden Babys geboren. Dienstag, am frühen Abend, setzten die Wehen ein. Ich weiß nicht warum, aber, jede meiner Hündinnen klebt ab der ersten Wehe an meinen Fersen. Ich kann dann noch nicht mal mehr alleine aufs Klo gehen. ;-) Pearly und ich machten es uns also auf dem Sofa bequem. Ich wohlwissend, dass das garantiert keine ruhige Nacht wird. ;-) Pearly noch ziemlich entspannt. Mit der Muddi auf dem Sofa kuscheln. Cool. Und die Muddi schickt alle anderen wieder weg. Noch cooler. ;-) Schnell noch einen Blick in den Tidenkalender geworfen. Nächstes Hochwasser gegen Mitternacht. Hmmm, das wäre eigentlich auch noch ein bisschen früh, für eine “Erstgebärende”. Nächstes Hochwasser am Mittwoch ab 11.39 Uhr. Das könnte schon eher hin kommen. (Eine alte Bauernregel bei uns hier im Norden sagt, “bei ablaufend Wasser werden keine Kinder geboren, nur bei auflaufend Wasser” - das hat bisher bei jeder meiner Mädchen gestimmt). Aber Pearly ist halt anders als andere… ;-) Die Nacht war etwas “holprig”. Mit zunehmenden Wehen wurde Pearly unruhig. Rauf aufs Sofa, runter vom Sofa, raus in den Garten, drei Runden drehen, wieder rein. (Erstaunlicher Weise hat Pearly mir nicht ein einziges Loch im Garten gebuddelt. Da bin von Krümel und Jeweli aber ganz anderes gewohnt. Die haben mir beide immer den halben Garten umgegraben. ;-) Hinlegen, wieder aufstehen. Rechts rum drehen, links rum drehen… dabei war an Schlaf nicht mehr zu denken. Dank einer fleißigen Kaffeemaschine ;-) hab ich das Ganze aber ganz gut durchgestanden. ;-) Außerdem forderte ja nun auch der Rest des Rudels sein Recht. Sie hatten Hunger. Während ich die “Fütterung der Raubtiere” in Angriff nahm, übernahm Peter die Betreuung von Pearly. Die hatte allerdings so überhaupt keine Lust mehr auf dem Sofa zu liegen und fing an durch die Gegend zu flitzen. Raus in den Garten, wieder rein. Unter die Treppe, ne blöd, wieder ins Wohnzimmer. Und an Pearlys Fersen klebte Peter. Sah schon ein bisschen lustig aus. ;-) Ich hatte gerade meine Finger ins Futter für die Hunde gesteckt, da rief Peter… “Ich glaub Pearly möchte ihre Welpen lieber auf dem Fußboden kriegen… Ich wollte gerade antworten, da hörte ich Pearly einmal ganz kräfig quietschen (der erste Welpe tut immer weh, ist nicht viel anders wie bei uns beim Kinder kriegen). Ihr könnt euch nicht vorstellen in welcher affenartigen Geschwindigkeit ich meine Hände gewaschen hatte und ins Wohnzimmer geflitzt bin…Wirklich, ich hab keine 2 Sekunden gebraucht… ich komm also gerade wie der Blitz ins Wohnzimmer geschossen, da macht es BÄÄÄÄM und mit einem Satz kommt mir ein Welpe entgegen, den ich gerade noch so auffangen konnte. Pearly vor lauter Schreck wieder mit einem Satz auf Sofa und ich stand da mit einem Baby in der Hand vor Pearly. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wer von uns blöder aus der Wäsche geguckt hat. ;-) Es war genau 11.02 Uhr als Welpe Nr. 1 zur Welt kam. Und wieder hatte Pearly offensichtlich ihren eigenen Plan. ;-) Pearly hat sich aber sofort ganz liebevoll um ihr kleines Baby gekümmert. Eine kleine, braune Hündin. Und ich war per sofort in dieses kleine Mädchen verliebt. Da war es wieder, dieses besondere Kribbeln im Bauch, die Wärme die sich durch mein Herz zog. Ich konnte mich gar nicht satt sehen an diesem wunderbaren Geschöpf… <3 Pearly hatte sich ziemlich schnell von dem ersten Schrecken der Geburt erholt und blieb jetzt brav auf dem Sofa liegen. Die restlichen 6 Welpen kamen flott hintereinander weg, einer hübscher als der andere. Bei jedem Welpen der geboren wurde, war mein erster Satz “Gott, ist der schön”. ;-) Ich hatte echt Dauerherzchen in den Augen. ;-) Insgesamt hat Pearly keine 3 Stunden für alle 7 Welpen gebraucht. Eine wirklich respektable Leistung. Ganz ruhig hat sie einen Welpen nach dem anderen geboren, sich um jeden Welpen vorbildlich gekümmert und blieb dabei vollkommen entspannt. Kurioser Weise ist nur ein einziger Welpe mit dem Kopf voran geboren worden. Die anderen 6 Welpen sind alle mit den Hinterfüßen zuerst auf die Welt gekommen. Das erste was ich von jedem Welpen zu sehen bekam war ein kleines Hinterfüßchen und die weiße Schwanzspitze. Nach abgeschlossener Geburt wollte ich mit Pearly noch mal in den Garten, zum pullern. Ich bin es von Krümel und Jeweli gewöhnt, dass das jede Menge Überzeugungsarbeit kostet. Nicht so bei Pearly. Die Babys lagen auf einem Wärmekissen im Babykörbchen, Pearly guckte mich an und ging einfach mit mir zur Terrassentür. Tür auf, Pearly in den Garten, schnell gepullert und zack wieder zu mir. Kein Theater. HAMMER!!! Kaum waren Pearly und die Babys in der Wurfbox angekommen, die Babys kuschelt sich an ihr Mami und waren glücklich und zufrieden, sah Pearly mich an und fragte: “Wann gibts was zu essen?” Oh Pearly ;-) (grins) Ich hab ihr natürlich erst mal was zu essen gebracht. Hühnersuppe mit Kartoffeln und Karotten. Hab ich extra vorher schon für sie gekocht und portionsweise weg gefroren. ;-) Sie ist wirklich ein Unikum, meine Pearly-Wurly. Einzigartig und mit nichts vergleichbar. <3 <3 <3 So, und nun aber endlich, die Einzelvorstellung unserer kleinen Zauberlehrlinge… 
Nr. 1   -   Hündin   -   braun-weiß   - 11.02 Uhr   -   314 g
Nr. 2   -   Hündin   -   schwarz-weiß   - 11.29 Uhr   -   334 g
Nr. 3   -   Rüde   -   braun-weiß   - 11.44 Uhr   -   332 g
Nr. 4   -   Rüde   -   blau-weiß   - 12.05 Uhr   -   326 g
Nr. 5   -   Hündin   -   schwarz-weiß   - 12.51 Uhr   -   330 g
Nr. 6   -   Hündin   -   schwarz-weiß   - 13.40 Uhr   -   346 g
Nr. 7   -   Rüde   -   blau-weiß   - 13.55 Uhr   -   320 g
nach oben nach oben zurück zu Trächtigkeit weiter zu 1. Tag